Page 1 of 1 (7 posts)

  • talks about »
  • de

Tags

Last update:
Wed Apr 16 11:15:11 2014

A Django site.

QGIS Planet

AGIT 2013: QGIS Cloud - Karten einfach ins Netz

Noch nie war es so einfach individuelle Web Map Services mit ansprechenden Karten, Geodatenbank und Web Client zu erstellen, wie mit QGIS Cloud. Der am 5. Juli an der AGIT 2013 in Salzburg präsentierte Vortrag kann hier herunter geladen werden.

Präsentation

Sourcepole Kursprogramm Frühling 2014

Im Mai 2014 bietet Sourcepole wieder sein kompetentes Kursprogramm rund um alle GDI Komponenten an. Zu allen Kursen gehört umfangreiches Kursmaterial, Mittagessen und Kaffepausen. Bei Buchung eines Grundkurses und den darauf folgenden Aufbaukurs erhalten die Teilnehmer Rabatt auf den Kurspreis.

Geo-Datenbank:

  • PostgreSQL / PostGIS Einführung (5. - 6. Mai 2014)
  • PostgreSQL / PostGIS für Fortgeschrittene (7. Mai 2014)

Desktop GIS

  • QGIS 2.0 / Enterprise Desktop Grundkurs (12. - 13. Mai 2014)
  • QGIS 2.0 / Enterprise Desktop für Power User (14. Mai 2014)

Web GIS / OWS-Services

  • QGIS 2.0 / Enterprise Server und QGIS Web Client (22.Mai 2014)

QGIS Programmierung

  • QGIS 2.0 / Enterprise Plugin Entwicklung mit PyQt4 und PyQGIS (19. - 20. Mai 2014)

Informationen zu den Kursen und die Online Anmeldung finden Sie im Kursprogramm

Wir freuen uns darauf Sie in Zürich begrüssen zu können.

INTERGEO 2013

Der OpenSource-Park auf der Intergeo wächst weiter! In diesem Jahr findet die Intergeo vom 8. bis 10. Oktober in Essen statt. Der OpenSource-Park befindet sich in Halle 1, Stand Nr. H1.033. Das OpenStreetMap Projekt ist mit dem Stand H1.040 gleich neben dem OpenSource-Park vertreten..

Auch auf der diesjährigen Hauptmesse der Geo-Informatik-Branche, der Intergeo, wird es wieder eine zentrale Anlaufstelle für alle Besucher geben, die sich über professionelle OpenSource-Anwendungen informieren wollen. Die Zahl der ausstellenden Firmen auf dem OpenSource-Park ist gegenüber dem Vorjahr nochmals um 50% angewachsen. Damit spiegelt die Messebeteiligung auch den über die Jahre stetig anwachsenden Marktanteil quelloffener Lösungen wieder. “Die Bedeutung von OpenSource-Software steigt nach unseren Beobachtungen von Jahr zu Jahr an”, bestätigt Projektleiter Daniel Katzer von der HINTE GmbH, die die INTERGEO für den DVW ausrichtet.

In diesem Jahr sind Firmen aus ganz Deutschland und der Schweiz auf dem OpenSource-Park vertreten. Die Schwerpunkte der ausstellenden Firmen liegen bei den Themen Performance-Optimierung für große Datenmengen, schnelle und umfassende Suchfunktionen über verteilte Datenbestände, Lösungen für die Ver- und Entsorgungsbranche, Geoportale für Unternehmen und Behörden, und natürlich im Bereich spezialisierter Beratungsleistungen.

Insgesamt steht damit auf dem OpenSource-Park ein Wissenspool zur Verfügung, der nicht nur alle gängigen Bereiche der räumlichen Datenverarbeitung umfasst, sondern daneben auch zahlreiche spezifische Themen und Branchenlösungen bereithält.

Der FOSSGIS e.V. versorgt Sie gerne mit Informationen rund um freie Software aus dem GIS Bereich und freie Geodaten. Zahlreiche Projekte sind über die OSGeo (Open Source Geospatial Foundation) vertreten. Es liegt Informationsmaterial für Sie bereit. Wir beraten Sie gerne!

Vortragsprogramm auf dem OpenSource-Park

Ein Highlight wird wie jedes Jahr das umfangreiche Vortragsprogramm an allen drei Tagen sein. Es erwarten Sie u.a. Vorträge zu OpenStreetMap, QGIS, INSPIRE, D115, ALKIS, Cloud-Diensten, Bürgerbeteiligungssystemen, diversen Fachschalen und vielen weiteren Neuerungen und Best-Practice-Beispielen.

Das Vortragsprogramm wird vom FOSSGIS e.V. organisiert.

Ausstellende Firmen

Ausstellende Firmen auf dem diesjährigen OpenSource-Park der Intergeo:

  • Mapwebbing
  • Metaspatial
  • norBIT GmbH
  • Omniscale GmbH & Co. KG
  • rasdaman GmbH/ Jacobs University Bremen
  • Sourcepole AG
  • terrestris GmbH & Co. KG
  • WebGis - in medias res GmbH
  • WhereGroup GmbH & Co. KG

OSM Stand

Das OpenStreetMap Projekt ist in diesem Jahr mit einem eigenen Stand auf der Intergeo vertreten. Dieser grenzt direkt an den OSGeo Park an und befindet sich in Halle 1, Stand Nr. H1.040. Schauen Sie doch vorbei und informieren Sie sich über die neusten Entwicklungen im OpenStreetMap-Projekt.

Rahmenprogramm

OSM Stammtisch im Unperfekthaus

Im Rahmen des Engagements des FOSSGIS e.V. auf der INTERGEO 2013 findet am 08.10.2013 ab 19 Uhr der OSM Stammtisch im Unperfekthaus , Essen statt.

FOSSGIS e.V. Vollversammlung

Am 09.10.2013 trifft sich der FOSSGIS e.V. zur Vollversammlung auf der Intergeo.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Intergeo. Schauen Sie doch auf dem OpenSource-Park vorbei!

Kursprogramm Herbst 2013

Sourcepole bietet Grundlagen- und Aufbau-Kurse für den Betrieb von Geodaten-Infrastrukturen auf der Basis von PostgreSQL/PostGIS und Quantum GIS an. Detaillierte Informationen zu den Kursen, die wieder im November 2013 stattfinden, entnehmen Sie bitte http://www.sourcepole.ch/kurse Die Anmeldung ist online möglich. Wir freuen uns darauf Sie in Zürich begüssen zu können.

FOSSGIS 2013: Qualitätssicherung von Geodaten auf der Basis von Web Processing Services (WPS)

Bevor neue Daten in eine Geodaten-Infrastruktur überführt werden, müssen sie Qualitätssicherungs-Verfahren durchlaufen. Diese Prozesse können sowohl generisch, als auch speziell für ein bestimmtes Datum konfektioniert sein. Um Sicher zu stellen, dass diese Prozesse langlebig und verfügbar sind, bietet es sich an OGC-Konforme Services zu diesem Zweck zu nutzen. Deshalb werden im Vortrag die Vor- und Nachteile OGC-Konformer Web Processing Services (WPS) als Basis der Qualitätssicherung von Geodaten diskutiert.

Präsentation

Serving multiple WFS-T with TinyOWS

Our favorite WFS-T server complement of UMN Mapserver is TinyOWS. We like the simplicity of it so much, that we packaged it for Ubuntu and added it to OSGeoLive. Installation is easy:

sudo add-apt-repository ppa:ubuntugis/ubuntugis-unstable
sudo apt-get update
sudo apt-get install tinyows

The simplicity is a little bit too much, when it comes to serve multiple WFS-T on the same server. There is only one configuration file, but we want a configuration for each service. There are solutions for that, but I never saw a documentation of the most elegant solution we found. It uses Apache rewrite capabilities to set the TINYOWS_CONFIG_FILE environment variable according to the called URL:

# URL rewriting
RewriteEngine On

# Forbid direct access
RewriteRule ^/cgi-bin/.*$ - [F]

# Rewrite /xxx to /cgi-bin/tinyows with TINYOWS_CONFIG_FILE=/etc/tinyows/xxx.xml
RewriteRule ^/(.+)$ /cgi-bin/tinyows [QSA,PT,L,E=TINYOWS_CONFIG_FILE:/etc/tinyows/$1.xml]

This configuration included in a virtual host declaration (wfs.example.com) serves your WFS-T on wfs.example.com/servicename.

Testing UMN Mapfiles with QGIS

The Sunday night session of the QGIS hackfest resulted in a new release of the Mapfile Tools plugin.

This QGIS plugin allows you to display an UMN Mapserver mapfile in QGIS without running a Mapserver instance. It depends only on Mapscript (apt-get install python-mapscript on Debian/Ubuntu) and allows you to zoom and pan on the mapfile layer.

In release 0.6, an output window has been added, which shows error messages and detailed layer information. This makes it a convenient tool to test your mapfiles.

  • Page 1 of 1 ( 7 posts )
  • de

Back to Top

Sponsors